"SPIEL'S NOCH EINMAL, SAM."

Dezente Klaviermusik im Hintergrund.

Bei dem bekannten Titel eines Woody-Allen-Films der 70er Jahre denkt wohl fast jeder an einen einsamen Pianisten, der in der Ecke einer typisch amerikanischen Bar sitzt und - scheinbar vollkommen unbemerkt - auf dem Klavier vor sich hin spielt. Fast jeder konnte auch tatsächlich bei der einen oder anderen Gelegenheit erfahren, welchen Unterschied die Anwesenheit von Musik - welcher Art auch immer - ausmachen kann.

 

Der Klangteppich aus den Lautsprecherboxen oder eben der eines Klavierspielers wirkt niemals störend. Im Gegenteil: Er regt zur Kommunikation an und schafft erst die angenehme Grundlage dafür. Ist sie weg - weil der Pianist gerade Pause macht - wird seine Anwesenheit oft das erste Mal bemerkt. Gäste bitten deswegen nicht selten um Entschuldigung, dass die musikalischen Live-Darbietungen von Ralf Meyer-Natus am Klavier nicht ausreichend durch Applaus gewürdigt werden. Das Gegenteil ist der Fall. Gerade die Tatsache, dass die Gäste das Klavier und den Pianisten nicht wahrnehmen, aber sich gerne von den Klängen tragen und einhüllen lassen ist das größte Kompliment. 

 

Musikauswahl, Spielgefühl, Können und Interpretation sind für dieses Musikgenre die Künste. Der professionelle Pianist Ralf Meyer-Natus, der in den besten Hotels der Welt zu Gast sein darf, beherrscht diese par excellence. Solo oder mit einer kleinen Band.

 

Sein Motto: "Das Klavier darf man erst hören, wenn es nicht mehr spielt."




Haben Sie Fragen oder möchten Sie mehr wissen? Ich freue mich von Ihnen zu hören!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.